ASI erweitert Kapazität mit weiterer moderner CNC-Drehmaschine

Eine erneute Erweiterung in eine moderne CNC-Drehmaschine schafft weitere Kompetenz bei der Serienfertigung.

WEIL AM RHEIN. Die Firma ASI Industriemechanik hat im August eine weitere CNC-Drehmaschine zu ihrem Maschinenpark dazu gewonnen.

Die “Quick Turn Nexus” des Fabrikats Mazak hat als Highlight einen Stangenlader, angetriebene Werkzeuge und eine Y-Achse. Mit der Maschine können generell Teile bis zu einem Durchmesser von 250 mm und einer Drehlänge von 550 mm gefertigt werden.

Der Stangenlader arbeitet bis zu einem Durchmesser von 65 mm und erlaubt dadurch hohe Stückzahlen in der Serienfertigung. Somit kann der manuelle Aufwand beim Beladen, Bearbeiten und Entladen der Rohlinge respektive fertigen der Teile weiter reduziert und Serienteile zu angemessenen Preisen produziert werden.

Andy Schöpflin, Geschäfstführer der ASI: „Die Aufstellung der Maschine im August verlief reibungslos und nach einer kurzen Einarbeitungsphase in die Programmierung produzieren wir bereits seit Oktober erfolgreich Teile mit der Maschine.”

Comments are closed.